Rattenfallen kaufen

Welche Rattenfalle ist die beste?

Dazu kann man keine generelle Aussage treffen, denn das hängt ganz davon ab, wie man die Falle einsetzen und was man genau erreichen möchte. Es gibt viele Arten von Rattenfallen und jede hat ihre ganz speziellen Vorzüge.

Welche Arten von Rattenfallen gibt es?

  • Schlagfallen
    Diese Art von Rattenfalle hat einen Schlagbügel, der gespannt und fixiert werden muss. Dafür haben Kunststoff- und Holzrattenfallen verschiedene Mechanismen. Schlagfallen töten Ratten. Sie haben dazu kräftige Federn und sollten deshalb nicht offen herumliegen. Wir empfehlen den Einsatz eines Rattenfallenkastens.
  • Lebendfallen
    Eine Lebend-Rattenfalle ist im Prinzip ein kleiner Käfig, dessen Tür sich verschließt, wenn die Falle ausgelöst wird. Hier gibt es die verschiedenartigsten Mechanismen und Materialien. Robuste Ausführungen aus Metall oder mit Metallgitter haben sich hier bewährt, denn mit ihren kräftigen Zähnen können die Nager sich schnell einen Weg aus Kunststofffallen herausnagen.
  • Giftköderfallen
    Rattengift darf nicht offen ausgelegt werden. Deshalb gibt es spezielle Köderstationen für diesen Zweck.
Welche Rattenfalle ist die beste? Dazu kann man keine generelle Aussage treffen, denn das hängt ganz davon ab, wie man die Falle einsetzen und was man genau erreichen möchte. Es gibt viele... mehr erfahren »
Fenster schließen
Rattenfallen kaufen

Welche Rattenfalle ist die beste?

Dazu kann man keine generelle Aussage treffen, denn das hängt ganz davon ab, wie man die Falle einsetzen und was man genau erreichen möchte. Es gibt viele Arten von Rattenfallen und jede hat ihre ganz speziellen Vorzüge.

Welche Arten von Rattenfallen gibt es?

  • Schlagfallen
    Diese Art von Rattenfalle hat einen Schlagbügel, der gespannt und fixiert werden muss. Dafür haben Kunststoff- und Holzrattenfallen verschiedene Mechanismen. Schlagfallen töten Ratten. Sie haben dazu kräftige Federn und sollten deshalb nicht offen herumliegen. Wir empfehlen den Einsatz eines Rattenfallenkastens.
  • Lebendfallen
    Eine Lebend-Rattenfalle ist im Prinzip ein kleiner Käfig, dessen Tür sich verschließt, wenn die Falle ausgelöst wird. Hier gibt es die verschiedenartigsten Mechanismen und Materialien. Robuste Ausführungen aus Metall oder mit Metallgitter haben sich hier bewährt, denn mit ihren kräftigen Zähnen können die Nager sich schnell einen Weg aus Kunststofffallen herausnagen.
  • Giftköderfallen
    Rattengift darf nicht offen ausgelegt werden. Deshalb gibt es spezielle Köderstationen für diesen Zweck.

Holzrattenfalle oder Kunststoff – was ist der Unterschied?

Schlagfallen aus Holz und Kunststoff sehen ähnlich aus, aber es gibt ein paar entscheidende Unterschiede in der Handhabung. Der Schlagbügel unserer Kunststoff-Rattenfallen lässt sich durch einfaches Drücken auf den Spannbügel anheben. Sie haben eine Mechanik, in die der Bügel einrastet. Diese Konstruktion macht nicht nur das Spannen einfacher, sondern auch das Entleeren der Falle, wenn eine Ratte gefangen wurde. Bei Holzrattenfallen hingegen muss der Schlagbügel direkt angehoben werden, was eher unappetitlich ist. Fallen aus Plastik lassen sich gut unter Wasser abspülen. Das ist wichtig, damit die nächste Ratte die Gefahr nicht wittern kann. Für den wiederholten Einsatz empfehlen wir deshalb Kunststofffallen.

Wie stellt man eine Rattenfalle richtig auf?

Wir empfehlen die Aufstellung an den Laufwegen der Ratte, in der Regel entlang der Wände. Wichtig ist auch, keine Geruchsspuren an den Fallen zu hinterlassen. Am besten trägt man beim Beködern und Aufstellen Handschuhe. Denken Sie auch daran, Kinder und Haustiere zu schützen und lassen sie gespannte Rattenfallen nicht offen herumliegen!

Lebendfalle als humane Rattenfalle

Lebend-Rattenfallen gelten allgemein als humane Lösung. Das ist aber nur der Fall, wenn sie richtig eingesetzt und regelmäßig kontrolliert werden. Das Umweltbundesamt empfiehlt, Nagerfallen mindestens alle 8 Stunden auf gefangene Tiere zu überprüfen, damit die Tiere nicht hungern oder zu lange an Stress leiden müssen. Wer dies nicht leisten kann, sollte keine Lebenfalle aufstellen. Eine Schlagfalle ist in solchen Fällen humaner.

Warum sind Ratten schwierig zu fangen?

Ratten sind neuen Objekten in Ihrer Umgebung gegenüber sehr skeptisch. Fallen werden deshalb oft lange Zeit nicht angenommen. Zudem sind die Tiere recht clever. Geht eine Ratte in die Falle, wissen die anderen Tiere bescheid. Deshalb sollte man um mehrere Tiere zu fangen die Rattenfallen zunächst ungespannt aufstellen, um sie als Futterstellen zu etablieren. So können sich die Tiere daran gewöhnen. Nach einigen Wochen werden dann alle Fallen gleichzeitig gespannt, um möglichst viele Ratten zu erwischen.

Welcher ist der beste Köder für Rattenfallen?

  • Nuss-Nougat-Creme
  • Erdnussbutter
  • Körner
  • Brot (am besten stark duftende Sorte mit Körnern)
  • Schokolade
  • Tierfutter
  • hartgekochtes Ei
  • Speck

Da Ratten Allesfresser sind, eignen sich viele Köder. Am besten, Sie probieren verschiedene Lebensmittel aus, um herauszufinden, welche Vorlieben die lokale Rattenpopulation hat. Von Gardigo können Sie auch Rattenfallen mit Köder kaufen.

Müssen Ratten bekämpft werden?

Ja, in einigen Bundesländern ist sogar in einer sogenannten „Rattenverordnung“ vorgeschrieben, dass Grundstückbesitzer und Schiffseigner zur Rattenbekämpfung verpflichtet sind. Und auch die Gemeinden haben die Pflicht zur Rattenbekämpfung.

Können Ratten Krankheiten übertragen?

Ja! Historische Pestepidemien wurden von Ratten ausgelöst. Glücklicherweise gibt es den schwarzen Tod in Europa nicht mehr, aber Nager sind könne viele andere gefährliche Erreger und Parasiten übertragen, zum Beispiel den Fuchsbandwurm, Tuberkulose, Fuchsbandwurm, Hepatitis, Hantaviren, Salmonellen, Leptospirose, Toxoplasmose, Flöhe, Schweine- und Geflügelpest sowie Trichinen. Da Ratten häufig von Lebensmittelvorräten angelockt werden, ist die Übertragung auf den Menschen nicht unwahrscheinlich. Hygiene beim Entleeren der Fallen ist deshalb enorm wichtig. Am besten man trägt beim Leeren von Fallen Handschuhe und eine Atemschutzmaske.

Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Ratten-Lebendfalle DIY – die Falle zum selber Bauen, Ratten fangen und freilassen von Gardigo
Ratten-Lebendfalle DIY
für kleine und große Nager leicht zugänglicher Köderhalter aus abwaschbarem Kunststoff Unsere Ratten-Lebendfalle DIY ist eine Rattenfalle zum selber bauen. Sie wird in Einzelteilen geliefert. Dank der detailliert illustrierten Anleitung...
Schlag-Rattenfalle 5er-Set – die mit Köder bestückte Schlagfalle gegen Ratten von Gardigo!
Schlag-Rattenfalle 5er-Set
mit Köder sofort einsatzbereit aus abwaschbarem Kunststoff Die Schlag-Rattenfalle von GARDIGO ist sofort einsatzbereit, denn die Falle ist bereits mit einem Köder versehen. Sie müssen nur noch die Schutzkappe entfernen, die Schlagfalle...
Metall-Köderfalle – die Giftköderstation für Mäuse und Ratten von Gardigo
Metall-Köderfalle
Giftköderstation für Mäuse und Ratten verkleinerte Eingangsöffnungen, um das Hineingreifen zu erschweren robuste Falle aus dickem Stahlblech damit Giftköder nicht offen herumliegen In einigen Bundesländern ist Bekämpfungsmaßnahmen bei...
Rattenfallen-Kasten – die sichere Köderbox aus hochwertiger Multiplex-Platte zusammen mit zwei Holz-Rattenfallen von Gardigo
Rattenfallen-Kasten inkl. 2 Holz-Rattenfallen
Macht den Einsatz von Schlag-Rattenfallen sicherer Robuste Profi-Ausführung aus Multiplex-Material Probleme mit Ratten? Ratten machen immer mehr Probleme. Da Privatanwender viele effektive Gifte nicht mehr verwenden dürfen, haben die...
Schlag-Rattenfalle 5er-Set – das ideale Mittel zur Rattenbekämpfung von Gardigo
Schlag-Rattenfalle 5er-Set
Zur Rattenbekämpfung das ideale Mittel. Aus langlebigen Kunststoff Gut zu reinigen Wiederverwendbar Die Rattenfalle 5er Set von Gardigo ist ein Klassiker unter den Helfern bei Rattenproblemen im Haushalt. Durch ihren einfachen Aufbau ist...
Ratten-Lebendfalle Käfig Made in Germany – Die humane Art, Ratten zu fangen von Gardigo
Ratten-Lebendfalle Käfig – Made in Germany
Käfigfalle für den Lebendfang fängt Ratten und Mäuse lebend hergestellt in einer sozialen Einrichtung Probleme mit Nagern im und ums Haus haben viele Menschen, denn Ratten sind Kulturfolger und können sich an verschiedenste...
Nager-Barriere Stahlwolle – die Barriere, die Löcher und Risse stopft und Nager draußen lässt, von Gardigo
Nager-Barriere Stahlwolle
zum Abdichten von Löchern und Rissen Mäuse und Ratten fernhalten ohne Gift Mäuse und Ratten können durch die kleinsten Löcher und Risse ins Haus eindringen. Durch Bauschaum können sich die Nager mit ihren scharfen Zähnen einfach...
Holz-Rattenfalle – die klassische der Rattenbekämpfung von Gardigo
Holz-Rattenfalle
Der Klassiker zur Nagetierbekämpfung mit kräftiger Feder Unter einer Rattenfalle stellen sich die meisten Menschen zuallererst eine klassische Schlagfalle auf einem Holzbrettchen vor - genau wie die Holz-Rattenfalle von Gardigo. Obwohl...
Ratten-Lebend-Falle Metall – die Lebendfalle aus Metall, die in einem Handgriff aufgebaut ist, von Gardigo
Ratten-Lebend-Falle Metall
Mit einem Handgriff aufgebaut In einem Griff aufgebaut und gespannt Ratten & Mäuse werden nicht getötet Die Ratten-Lebend-Falle Metall lässt sich flach zusammenfalten und mit nur einem Handgriff wieder aufbauen. Der Mechanismus in ihrem...
Schlag-Rattenfalle – die robust Schlagfalle für Haus und Hof von Gardigo
Schlag-Rattenfalle
Für Haus und Hof Aus langlebigen Kunststoff Gut zu reinigen Wiederverwendbar Viele Menschen ekeln sich vor Ratten. Die Bewohner der Kanalisation bringen krankmachende Keime mit sich, die sie überall verbreiten. Deshalb ist...
Ratten-Falle mit integriertem Langzeitköder – die hygienische All-in-One-Schlagfalle von Gardigo
Ratten-Falle mit integriertem Langzeitköder
Ratten bekämpfen mit der Rattenfalle mit Köder! Mit integriertem Köder Schnell und einfach einsatzbereit Ratten verursachen Hygieneprobleme im Haushalt. Als Bewohner der Kanalisation bringen sie Bakterien und Krankeitserreger aus ihrem...
Metall-Köderfalle – die haustier- und kindersichere Art Ratten zu bekämpfen von Gardigo
Metall-Köderfalle
Rattenbekämpfung mit der Köderstation für Rattengift Station für Gift-Köder Für Ratten und Mäuse geeignet Weil Ratten gefährliche Krankheiten übertragen können, versuchen wir sie von unseren Häusern und Grundstücken fernzuhalten. In den...
Ratten-Lebendfalle Käfig – die Drahtkastenfalle zum Fangen und Freilassen von Ratten von Gardigo
Ratten-Lebendfalle Käfig
Der Rattenkäfig als Rattenfalle von Gardigo. Schnell und schmerzfrei Für Ratten geeignet Ratten haben sich hervorragend an das Leben im Umfeld des Menschen angepasst, denn wo Menschen sind, finden sie Nahrung. Durch die dicksten...

Holzrattenfalle oder Kunststoff – was ist der Unterschied?

Schlagfallen aus Holz und Kunststoff sehen ähnlich aus, aber es gibt ein paar entscheidende Unterschiede in der Handhabung. Der Schlagbügel unserer Kunststoff-Rattenfallen lässt sich durch einfaches Drücken auf den Spannbügel anheben. Sie haben eine Mechanik, in die der Bügel einrastet. Diese Konstruktion macht nicht nur das Spannen einfacher, sondern auch das Entleeren der Falle, wenn eine Ratte gefangen wurde. Bei Holzrattenfallen hingegen muss der Schlagbügel direkt angehoben werden, was eher unappetitlich ist. Fallen aus Plastik lassen sich gut unter Wasser abspülen. Das ist wichtig, damit die nächste Ratte die Gefahr nicht wittern kann. Für den wiederholten Einsatz empfehlen wir deshalb Kunststofffallen.

Wie stellt man eine Rattenfalle richtig auf?

Wir empfehlen die Aufstellung an den Laufwegen der Ratte, in der Regel entlang der Wände. Wichtig ist auch, keine Geruchsspuren an den Fallen zu hinterlassen. Am besten trägt man beim Beködern und Aufstellen Handschuhe. Denken Sie auch daran, Kinder und Haustiere zu schützen und lassen sie gespannte Rattenfallen nicht offen herumliegen!

Lebendfalle als humane Rattenfalle

Lebend-Rattenfallen gelten allgemein als humane Lösung. Das ist aber nur der Fall, wenn sie richtig eingesetzt und regelmäßig kontrolliert werden. Das Umweltbundesamt empfiehlt, Nagerfallen mindestens alle 8 Stunden auf gefangene Tiere zu überprüfen, damit die Tiere nicht hungern oder zu lange an Stress leiden müssen. Wer dies nicht leisten kann, sollte keine Lebenfalle aufstellen. Eine Schlagfalle ist in solchen Fällen humaner.

Warum sind Ratten schwierig zu fangen?

Ratten sind neuen Objekten in Ihrer Umgebung gegenüber sehr skeptisch. Fallen werden deshalb oft lange Zeit nicht angenommen. Zudem sind die Tiere recht clever. Geht eine Ratte in die Falle, wissen die anderen Tiere bescheid. Deshalb sollte man um mehrere Tiere zu fangen die Rattenfallen zunächst ungespannt aufstellen, um sie als Futterstellen zu etablieren. So können sich die Tiere daran gewöhnen. Nach einigen Wochen werden dann alle Fallen gleichzeitig gespannt, um möglichst viele Ratten zu erwischen.

Welcher ist der beste Köder für Rattenfallen?

  • Nuss-Nougat-Creme
  • Erdnussbutter
  • Körner
  • Brot (am besten stark duftende Sorte mit Körnern)
  • Schokolade
  • Tierfutter
  • hartgekochtes Ei
  • Speck

Da Ratten Allesfresser sind, eignen sich viele Köder. Am besten, Sie probieren verschiedene Lebensmittel aus, um herauszufinden, welche Vorlieben die lokale Rattenpopulation hat. Von Gardigo können Sie auch Rattenfallen mit Köder kaufen.

Müssen Ratten bekämpft werden?

Ja, in einigen Bundesländern ist sogar in einer sogenannten „Rattenverordnung“ vorgeschrieben, dass Grundstückbesitzer und Schiffseigner zur Rattenbekämpfung verpflichtet sind. Und auch die Gemeinden haben die Pflicht zur Rattenbekämpfung.

Können Ratten Krankheiten übertragen?

Ja! Historische Pestepidemien wurden von Ratten ausgelöst. Glücklicherweise gibt es den schwarzen Tod in Europa nicht mehr, aber Nager sind könne viele andere gefährliche Erreger und Parasiten übertragen, zum Beispiel den Fuchsbandwurm, Tuberkulose, Fuchsbandwurm, Hepatitis, Hantaviren, Salmonellen, Leptospirose, Toxoplasmose, Flöhe, Schweine- und Geflügelpest sowie Trichinen. Da Ratten häufig von Lebensmittelvorräten angelockt werden, ist die Übertragung auf den Menschen nicht unwahrscheinlich. Hygiene beim Entleeren der Fallen ist deshalb enorm wichtig. Am besten man trägt beim Leeren von Fallen Handschuhe und eine Atemschutzmaske.

Angeschaut