Wirksam gegen Reiher

Ist der Gartenteich erst mal fertig und die Fische im Teich, kann man darauf warten das auch bald die Fischreiher auftauchen und nach Nahrung bei Ihnen suchen. Ein Fischreiher ist in der Regel nachts bzw. in den frühen oder späten Stunden unterwegs, dann wenn man es als Fischbesitzer nicht mit bekommt und die Reiher auch sonst von wenig Umgebungsaktivität gestört werden.

Welche Fische mag ein Reiher?

Bei der Art des Fisches macht der Reiher kaum einen Unterschied, Fisch ist Fisch und der schmeckt dem Reiher. Ein Reiher kann mühelos einen 30 - 35 cm großen Fisch verspeisen. Ist ein Reiher einmal bei Ihnen fündig geworden, wird der Reiher auch immer wieder zu Ihnen zurück kommen. Daher müssen Sie davon ausgehen, wenn Sie neue Fische in den Teich setzen oder Sie den Bestand regelmäßig auffüllen, das der Reiher Ihnen damit sprichwörtlich die Haare vom Kopf fressen wird. Um einen Reiher dauerhaft zu verschrecken, müssen Sie zu effektiven Mitteln greifen!

Wie kann ich meine Fische im Teich schützen?

Im Teich haben die Fische keine großen Fluchtwege um dem Reiher zu entkommen. Oftmals können die Besitzer erst gar nicht auf die Reiher reagieren, da Reiher durch ausführliches Spähen die unbeobachteten Momente nutzen. Um einen Reiher dauerhaft so zu verschrecken, dass der Reiher Ihren Garten und Teich meiden wird, benutzen Sie am besten eine Reiher-Abwehr mit einem Wasserstrahl. Auch wenn sich der Reiher die Fische aus dem Wasser holt, mag er es nicht, damit bespritzt zu werden. Gleiches gilt beim Menschen, wir gehen gern schwimmen aber wenn uns unerwartet jemand mit Wasser bespritzt, suchen wir das Weite. Die Gardigo Reiher-Abwehr wird mit einem Wasserschlauch verbunden, der integrierte Bewegungsmelder registriert den Reiher und beginnt hektisch einen Wasserstrahl durch die Luft zu wirbeln. Ein zusätzliches Klack-Geräusch wird ebenfalls dazu beitragen, den Reiher zu verschrecken. Die Reiher werden nicht verletzt, die Reiher werden sich aber so gestört und verschreckt fühlen, dass die Reiher sich ein anderes Revier zum Angeln suchen.

Unterstützend dazu, können Sie die Randfläche unmittelbar angrenzend zum Wasser, mit großen Steinen oder Blumenkübeln bestücken. Reiher stehen zum Fischen direkt am Wasserrand oder im seichten Gewässer, wenn diese Plätze jedoch uneben und nicht zum Landen geeignet sind, findet ein Reiher dort keinen Halt und der Bereich wird für Reiher zunehmend unattraktiver.

Die Anbringung von Ufernetzen ist eine weitere Maßnahme, die dem Reiher die Möglichkeit eines erfolgreichen Anflugs auf den Gartenteich nimmt. Auch die Anbringung einer Reiher-Statue ist ein bekanntes Mittel. Jedoch wirken diese Instrumente zur Reiher-Abwehr im Garten nur kurzfristig. Vor allem ein Netz verdirbt die Freude an der Pflege eines Teichs.

Neben Reihern, mögen noch andere Tiere die Fische gern. z.B. Ihre oder die Katze Ihres Nachbarn. Mit dem Reiherschreck Solar Reiher-Abwehr schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Denn nicht nur der Reiher lässt sich durch den Wasserstrahl verscheuchen sondern ebenso die Katze oder andere Vogelarten.

Wann ist ein Reiher aktiv?

Besonders im Frühjahr, wenn die Reiher Ihre Jungen bekommen haben, sind sie verstärkt auf der Suche nach Nahrung für Ihren Nachwuchs.

 
Gardigo-Kids